1. Preis: "Ihr seid gefragt! Kinder- und Jugendforum", Karlsruhe

1. Preis: "Ihr seid gefragt! Kinder- und Jugendforum", Karlsruhe

Das Kinder- und Jugendforum der Diakonie Baden ist ein Forum, das von Kindern und Jugendlichen für Kinder und Jugendliche, die in vollstationären Jugendhilfeeinrichtungen leben, geplant und durchgeführt wird. Das Projekt soll Ende Januar durch Jugendliche der Vorbereitungsgruppe mit der Präsentation der Ergebnisse bei einer Tagung der Einrichtungsleitungen vorgestellt werden. Die Vorbereitungsgruppe setzte sich zusammen aus Kindern und Jugendlichen aus fünf Einrichtungen und der Referentin für Erziehungshilfe des Diakonischen Werks Baden. Die Betreuer*innen kamen mit und unterstützen uns. In drei Vorbereitungssitzungen wurde das Forum geplant. Es wurden Themen, die in den Einrichtungen aktuell sind, festgelegt, die Workshops inhaltlich vorbereitet, die Location gebucht und die Einladungen verschickt. Am Dienstag, dem 15. Oktober 2019, trafen sich rund 70 Kinder und Jugendliche, um sich untereinander kennenzulernen, sich auszutauschen und über die Inhalte der Workshops zu diskutieren. Das Programm wurde durch eine Jugendband eröffnet. Zwei Jugendliche führten durch das Programm. Am Vormittag diskutierten wir in sechs verschiedenen Workshops folgende Themen: Vielfalt verbindet – Toleranz und Courage statt Diskriminierung und Rassismus; Drogen, nein danke!; Home for Future; „Du Opfer“ – Mobbing; Mein Recht auf Privatsphäre (8–13 Jahre); Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie das Internet? Die Workshops wurden überwiegend von Jugendlichen allein moderiert. Zu diesen Workshops erarbeiteten die Teilnehmer*innen Handlungsempfehlungen/ Anliegen. Im Anschluss stellten alle Workshopleitungen ihre Ergebnisse vor. Diese „Handlungsempfehlungen“ sollen nun auf der Einrichtungsleitungstagung durch Vertreter und Vertreterinnen der Vorbereitungsgruppe vorgestellt werden. Die Ergebnisse werden aber auch schriftlich festgehalten und gehen an alle Einrichtungen, damit auch die anderen Betreuer*innen es lesen können. Die Themen sollen auch in den Einrichtungen weiter besprochen werden. Durch das Kinder- und Jugendforum wollen wir allen Kindern und Jugendlichen ihr Recht auf Beteiligung ermöglichen, ihnen Mut machen, für sich selbst einzustehen, mitzureden, zu diskutieren und die Chance zu nutzen, dazu beizutragen, dass sich etwas zum Positiven verändern kann.

Statement eines Jurymitglieds:

"Uns hat es beeindruckt, dass Jugendliche in nicht einfachen Lebenslagen so ein Forum auf die Beine gestellt haben. Wir fanden es besonders, dass man sich entschieden hat Jugendlichen zu zeigen, was sie alles dürfen und auch können. Die Themen, die diskutiert wurden, sind wichtige Themen. Es ist toll, dass Jugendliche ein so feines Gespür für Problemthemen haben. Ich wünsche mir, dass so ein Forum Nachahmer und dass die Ergebnisse Anklang finden. Danke für so ein tolles Projekt und weiterhin viel Erfolg."